Vertriebs - Hotline:0049-231-97769910 English Global
HOME > Über uns > Firmengeschichte

gegründet in Essen als Schärfbetrieb für Sägewerkzeuge durch Alfred Lindemann in den frühen 70er Jahren, entwickelte sich die Firma kontinuierlich zum Spezialisten für professionellen Service an Sägeblättern aller Art im Ruhrgebiet. 2014 wurde die Firma durch D. Yang übernommen.



Neugründung 2012 durch D.Yang als Produktionsbetrieb für Dünnschnittsägeblätter. Die Firma ist mit modernster Produktionstechnik für die Herstellung dieser sehr speziellen Sägewerkzeuge ausgestattet.



2015 wurde die Kreissägenfertigung der Arntz-Niederlassung im thüringischen Schmölln mit allen Mitarbeitern und Maschinen von D. Yang übernommen. Somit ging die wertvolle Kreissägen-Erfahrung der Schmöllner Mitarbeiter auf die Lindemann GmbH über.



übernommen 2016 durch D.Yang als Produktionsbetrieb für Stammblätter. Durch die Übernahme von ASK erlangt die Lindemann Gruppe eine Fertigungstiefe, die weltweit ihresgleichen sucht.
 
Alle Firmen gehen direkt oder indirekt in die LINDEMANN GmbH über.
· Die Stammblattproduktion ist in Villeneuve St. Germain / Frankreich
· Die Produktion der Dünnschnittblätterbefindet sich im Stammwerk in Dortmund
· Die HM-Sägeblätter, HSS-Sägeblätter und die Segmentsägeblätter werden in Schmölln produziert.
 
Die Produktionsstandorte Dortmund und Schmölln beschäftigen insgesamt 42 Mitarbeiter. LINDEMANN Schmölln ist zudem ein Ausbildungsbetrieb.
 
2016 wurde in Glenshaw bei Pittsburgh die LINDEMANN USA gegründet. Dort sind 11 Mitarbeiter mit Sales und Service beschäftigt.
 
Alle 3 Betriebe verfügen über eigene LKW‘s  für den Hol- und Bringservice zum professionellen Service an Kreissägeblättern.   
 
Dongqing Yang, der Investor,  ist der Inhaber und Geschäftsführer der Firma TANGSAW in Tangshan in China.  Die Firma Tangsaw war ein Staatsbetrieb und wurde im Jahr 1999 insolvent.
D. Yang hat die Firma gekauft und innerhalb von weniger als 10 Jahren zum größten Kreissägenhersteller der Welt gemacht. Heute beschäftigt Tangsaw knapp 500 Mitarbeiter und hält 80 % Marktanteil in China.
 
Synergieeffekte zum Vorteil unserer Kunden  
Synergie wird definiert als die gegenseitige Förderung von mehreren Partnern.
Genau das ist der Effekt der Zusammenarbeit mit Tangsaw.
 
Natürlich profitiert LINDEMANN vom Know-how der zahlreichen Ingenieure von  TANGSAW und von der finanziellen Power. Zusätzlich hat LINDEMANN seine eigene R&D – Abteilung, in der Fachleute die seit Jahrzehnten in der europäischen Sägetechnologie zu Hause sind, Dünnschnittsägeblätter fortlaufend, in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickeln.
 
Mittlerweile hat TANGSAW eine LINDEMANN- Abteilung, in der unsere
Hochleistungs – Dünnschnittsägeblätter „Made in Germany“ in China verkauft werden.
 
Des Weiteren entwickelt sich die LINDEMANN GmbH zu einem starken Wettbewerber der relativ kleinen europäischen Sägewerkzeugbranche, was die Marktpreise in kundenfreundlichen Bereichen hält und den Entwicklungsdrang jedes Herstellers erheblich fördert.